Bitte unbedingt lesen !!!

Die Teilnahme an den angebotenen Mountainbike- Touren erfolgt auf eigene Gefahr. Es ist jederzeit mit wege- bzw. aktivitätsüblichen Gefahren  ( z.B. lose Gesteinsbrocken, Schlaglöcher, Äste, Baumstämme, Geländestufen, steil abfallende Wegkanten etc.) zu rechnen. Die Wege unterliegen keinen besonderen Instandhaltungsmaßnahmen.  

Die Grundstücksbesitzer, Wegebetreiber, Planer und der Tourismusverband übernehmen keinerlei Haftung für den Zustand der Wege oder für etwaige Unfälle.

Bei mutwilligen Zerstörungen oder Fehlverhalten können Schadenersatzansprüche erhoben werden.

Die Ausweisung, Beschreibung und Unterhaltung der Strecken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Gefahren:                     

Achten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit auf Schranken, Absperrungen, andere Wegenutzer und Fahrzeuge aller Art. Fahren Sie vorausschauend und mit angepasster Geschwindigkeit, um im Notfall rechtzeitig reagieren zu können. Zu Ihrer eigenen und zur Sicherheit anderer Wegenutzer!

Auf  land- und forstwirtschaftlich genutzten Wegen ist im Rahmen der wirtschaftlichen Nutzung jederzeit mit Fahrzeugen oder Gegenständen entsprechend der üblichen Bewirtschaftungsmaßnahmen zu rechnen.

Natur: Das Fahren abseits von Wegen zerstört Flora und Fauna, ist gesetzlich verboten und kann mit einem Bußgeld von 5000 Euro geahndet werden. Bleiben Sie deshalb immer auf den von Ihrem Guide vorgegebenen Wegen.

Jagd: In den frühen Morgen- und Abendstunden ist das Wild am aktivsten! Um Störungen zu vermeiden, die sich nachhaltig auf das Verhalten der Wildtiere auswirken, nicht in der Nacht und in Dämmerungszeiten fahren.

Forst: Sind Warnschilder oder Absperrungen auf Wegen angebracht, werden Holzfällarbeiten durchgeführt. Sollten Sie diese Warnung ignorieren und ein Unfall ist die Folge, sind Sie haftbar.

Reiter: Pferde sind enorm schreckhaft! Werden Sie nervös, sind Ihre eigene und die Sicherheit des Reiters stark gefährdet. Nähern Sie sich langsam und machen Sie rechzeitig auf sich aufmerksam.

Wanderer: Lassen Sie Wanderern bitte generell den Vortritt und machen Sie sich bemerkbar beim Annähern, denn Wanderer sind die Schwächeren. Seien Sie vor allem auf schmalen Wegabschnitten und bergab besonders nachsichtig. Überholen Sie grundsätzlich nur im Schritttempo !!

Wetter: Bei extrem nassem oder extrem trockenem Boden ist der Untergrund am anfälligsten für Erosion! Seien Sie bitte besonders umsichtig und richten Sie Ihr Fahrverhalten danach, d.h. nicht mit blockierenden Reifen bremsen.

Spuren: Versuchen Sie Reifenspuren zu vermeiden, soweit das möglich ist. Umfahren Sie feuchte Stellen !

Sicherheit: Fahren Sie nur auf von Ihrem Guide zugewiesenen Wegen, vorausschauend und defensiv. Kontrollieren Sie Ihr funktionierendes Bike in jeder Situation !